Wasser

Die beschlossenen und diskutierten Klimaschutzziele
für Deutschland (Reduzierung der Klimagase um 21% bis 2012 und um 40% bis 2020) hat das WVK mit einer
CO2-Einsparung von 50% längst erreicht.

Für die Umwelt – nachhaltig

Lebensqualität durch sauberen Rohstoff und saubere Technik

Grenzwerte

Schon vor Gründung des WVK erzielte die ehemalige Rhodia-eigene Energieerzeugung mit der Brennstoffumstellung von Kohle und Heizöl auf Erdgas erhebliche Emissionsminderungen von Staub, NOx, SO2, CO und CO2.

Die verbleibenden Emissionen unterschreiten deutlich die zulässigen Grenzwerte.


Nachhaltigkeit

Das WVK setzte durch den Bau einer modernen GuD-Anlage seinen Beitrag zum Umweltschutz der ehemaligen Rhodia-eigenen Energieerzeugung konsequent fort.

Emissionen

Mit Erdgas als Primär-Energieträger wird ein umweltschonender Rohstoff verwendet, der von allen fossilen Brennstoffen die geringsten CO2-Emissionen aufweist. Erdgas verbrennt effizient, technisch sicher und weitgehend rückstandsfrei.


CO2 Vergleich, Diagramm

Die Kombination von Erdgas als Brennstoff mit dem KWK-Prozess führt zu einer eindrucksvollen Verringerung des CO2-Ausstoßes um 50%.