Die Verknüpfung von Erdgas, GuD und KWK erhöht die umweltschonende Stromerzeugung bei gleicher Wärmenutzung deutlich.

WVK

Das Prinzip – effizient

Große Leistung, umweltschonend und wirtschaftlich erbracht

WVK Kraftwerk Schaltwarte

Die Vorgaben für das Konzept waren eindeutig: Die Effizienz und somit die Schonung der Umwelt sollten Maßstäbe setzen.


Das Ergebnis sind die ausschließliche Nutzung von sauberem Erdgas, die Einführung der GuD-Technik und die konsequente Weiterentwicklung der KWK (Kraft-Wärme-Kopplung).

Schema Wirkungsgrad

GuD bedeutet Gas- und Dampfturbinenanlage. Hierbei wird eine Gasturbine einem klassischen Dampfturbinenprozess vorgeschaltet und damit der Wirkungsgrad um ca. 20% verbessert.


Bei einem Kraftwerk zur reinen Stromerzeugung wird ein großer Teil der eingesetzten Energie über Kühltürme oder Flusswasserkühlung nutzlos abgeführt. Eine KWK-Anlage nutzt diese Abwärme als Prozessdampf für die Industrie oder als Raumwärme. Durch die drastische Reduzierung der Verluste um über 70% wird der Energieeinsatz um 30% reduziert.

Diese effizienten Maßnahmen kommen den Abnehmern aus Industrie und Haushalten in Freiburg zugute.

Schema EnergieeffizienzVorteil der KWK-Energieerzeugung im Vergleich zur getrennten Energieerzeugung; Abbildung mit Mausklick vergrößern.